Mittwoch, 29. Juni 2011

EMORY – “0711” EP

Seine Biografie liest sich wie ein Märchen. Als Sohn westafrikanischer Eltern kommt Emory im Jahre 1984 in Hamburg zur Welt - anders als andere bekannte Beiografien ist er nicht schon im Kindesalter im Gospelchor oder sonst wie mit Musik in Berührung.
Zwar war er dank der elterlichen House Parties Motown und New Jack Swing sozialisiert, doch richtig zur Musik kam er erst über Umwege: aus dem heraus sang er auf einem Schulkonzert im Jahr 2006 derart ungezwungen, dass er nur offene Münder hinterlies - von da an will er selber wissen, was noch so in ihm steckt und das führt uns ins Jahr 2011. In der kommenden Wochen wird er seine erste EP veröffentlichen, mehr dazu im nachfolgenden Pressetext seines Labels "TrackSetters Entertainment".
Links: Emory bei Facebook | TrackSetters bei Facebook | Website von TrackSetters
 
Emorys musikalischer Werdegang begann im Jahr 2007, als er gemeinsam mit Deluxe Records Rapper Illo in Form eines Features erstmals in Erscheinung trat. Interviews, Live Auftritte und zahlreiche weitere Features kamen in den darauffolgenden Jahren hinzu. Diese Erfolge mündeten nun nach langer Wartezeit in einer 6 Titel starken EP, die Emory in gemeinsamer Arbeit mit Produzent T-No auf die Beine gestellt hat, und welche einen Vorgeschmack auf kommende Werke bietet.
Die EP erscheint am 08. Juli und wird als digitaler Download an allen gängigen Download-Portalen zur Verfügung gestellt. Für Liebhaber des Handfesten wird eine limitierte Auflage auf CD gepresst, die in ausgewählten Shops – natürlich auch in dem von TrackSetters Ent. – zu erwerben sein wird. Die CD wird einen exklusiven Bonus-Track enthalten.
Der Name der EP, 0711, steht für die vier Jahre seit ‘07, in denen Emory eine alte Liebe verloren und eine neue gefunden hat: Diese Thematik wird in vielen seiner Songs, wie etwa in „Aus Ende Vorbei“ und „Du bist nicht Allein“ aufgegriffen. Aber nicht nur die Liebe besingt er in seinen Songtexten: Der Titel „Treibstoff“ ist eine Hommage an die Musik, die in Emorys Leben schon immer präsent war, und in „Steh Auf“ singt er von den vielen Höhen und Tiefen seines bisherigen Weges und verarbeitet die Themen, die ihn in den letzten Jahren bewegt haben: Themen wie Hoffnung, Freundschaft und vor allem Vertrauen.
Die 11 steht für das Jahr, in dem Emory sich als Künstler gewachsen fühlt, seine ersten Solo Songs einem Publikum zu präsentieren.
Aber nicht nur für den Hörgenuss ist gesorgt, auch das erste Musikvideo zur EP „Du Bist Nicht Allein“ ist bereits abgedreht und kann auf YouTube begutachtet werden. Die Videos zu „Treibstoff“ und „Aus Ende Vorbei“ folgen in Kürze.