Dienstag, 1. April 2008

Akon und seine Goldfinger

Im Moment scheint es, als baue R&B-Sänger Akon sein Label Konvict Muzic in eine Goldmiene um. Das Label ist nur so überfüllt von hochtalentierten Künstlern. Den ersten Coup landete Akon bereits kurz nach der Gründung des Labels - mit T-Pain, einem der angesehnsten R&B/Hip Hop-Künstler in den USA zurzeit. Im Februar erschien ein weiterer talentierter R&B-Künstler auf der Bildfläche des US-R&B. Colby O'Donis, ein R&B-Sänger puertoricanischer Abstammung zeigte im Song "What U Got" mit Akon sein riesiges Potential.
Nach und nach zeigt Akon nun seine weiteren Talente: Orlando Brown, dessen Collabo ebenfalls mit Akon "Everywhere I Go" zu einem R&B-Hit avancieren könnte.
Gleiches gilt für ein Feature mit wiederum Colby O'Donis. Dieser featured gemeinsam mit Akon Lady Gaga ihrem elektrolastigen Song "Just Dance" und auch hier zeigt Cloby O'Donis wieder sein gigantisches Potential. Es bleibt abzuwarten was von Colby noch so kommt, aber ein internationaler Durchbruch ist nicht ausgeschlossen.

Colby O'Donis feat. Akon - What U Got


Colby O'Donis feat. Chantelle Paige - My Style


Lady Gaga feat. Akon & Colby O'Donis - Just Dance


Akon feat. Orlando Brown - Everywhere I Go