Sonntag, 2. März 2008

Black Music meets House


Der Einfluss von House steigt Jahr für Jahr durch die wachsende Beliebtheit. So ist es klar, dass House auch auf die Entwicklung von anderen Musikrichtungen Einfluss hat - Beispiele auf diesem Blog kann man sich hier ansehen.
Noch vor etwa 3-4 Jahren war es Gang und Gebe für Künstler aus Hip Hop und R&B auch einen Reggaeton Remix oder eine Spanische Version zu produzieren um die latinos in den USA besser zu erreichen. Dieses Verhalten hat sich eigentlich nicht geändert, außer, dass diese Remixes heute nicht mehr offiziell sind. Hobbyproduzenten machen häufig sehr hörenswerte Remixes die im Internet kursieren und dort häufig so heruntergeladen werden können.
Noch nicht allzu neu ist es, House-Remixes zu produzieren und da gibt es in der letzten Zeit auch einige. Selbst Daddy Yankee machte für seine Single "Ella Me Levantó" schon einen Official Remix.
Mittlerweile entwickelt es sich bei den House-Remixes ähnlich wie bei denen des Reggaeton. Einige Beispiele werde ich hier einmal aufzählen - Beispiele, die nicht unbedingt aktuell sind, aber den Wandel gut wiedergeben.

Jay Sean - Ride it (House Remix)


Pitbull feat. Lil Jon - Culo (House Remix)


Pitbull - Ay Chico (Calabria Blend)


Ying Yang Twins feat. Pitbull - Shake (Mentirosa) (Latin Remix)